Aktuelles

 

 

 

Familienstellen mit schamanischer Integrationsarbeit, 13. Jänner 2018

 

Schamanische Ausbildung - Shamanic Kurs Basic 2017/2018

 

 

Raus aus dem Öl - rein in die Zukunft

Im Jahr 2017 steht besonders die Energiewende am Raumwärmemakrt im Fokus. Das Land sagt nun mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket und attraktiven Förderungen dem klimaschädlichen Erdöl den Kampf an - ein wichtiger Schritt, um die seit November 2016 verbindlichen Ziele des Weltklimavertrages zu erreichen.
Der Umstieg von Öl- und Gasheizungen auf Biomasse oder Wärmepumpen schont aber nicht nur das Klima, er spart Ihnen bares Geld und ist eine große Chance für Niederösterreichs Wirtschaft.
Die Energie und Umweltagentur Niederösterreich - eNu - stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Links zur Energieberatung NÖ: www.energieberatung-noe.at

Weitere Informationen unter : www.enu.at

öl

 

 

 

 

Bitte denken Sie auch bei Ihren Hobbys an die Natur - eine Information der Landwirtschaftskammer NÖ.

 

 

 

 

Klima- und Energie- Modellregionen Schwarzatal

Der Frühling ist da, hurra. Die ersten warmen Tage im Jahr locken in den Garten, die Fahrräder werden aus dem Keller geholt und die Sportartikelhändler stellen ihre neuesten Laufschuhe in die Auslage. Um Bewegung und Mobilität geht es in den nächsten Monaten auch bei der KEM, stehen doch die beiden Themen RADFAHREN und ELEKTROMOBILITÄT im Mittelpunkt der Aktivitäten.

Die KEM Infos März 2017 gibt es HIER.

 

 

 

Bauberatung?

Sie möchten die Möglichkeit einer Bauberatung von Niederösterreich GESTALTE(N) nutzen, so kommen Sie zu Ihrer persönl. Bauberatung.

 

 

 

HOCHWERTIGER, NATÜRLICHER KOMPOST DIREKT VON DER RHV GRÜNE TONNE GMBH

Änderungen bei der (Mit-) Sammlung von Klein-ElektroAltGeräten in der Grünen Tonne (Wertstofftonne)

 

 

 

Wasserhärte

Speziell bei der Installation und Einstellung neuer Geräte wie Waschmaschinen und Geschirrspülern taucht immer wieder die Frage nach der Wasserhärte auf. Die Wasserhärte entsteht beim Durchtritt von Wasser durch Böden, deshalb hängt sie stark vom geologischen Untergrund ab. Je höher der Wert, umso härter / kalkhältiger ist das Wasser.

Unser Trinkwasser hat eine Härte von rd. 13 °dH (13 Grad deutscher Härte) und liegt damit im mittleren Bereich.
Der pH-Wert (vom lat. potentia Hydrogenii) ist ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer Flüssigkeit. Je niedriger der Wert, umso saurer, je höher die Zahl, umso basischer ist die Flüssigkeit, der Wert 7 ist völlig neutral.

Der pH- Wert unseres Trinkwassers beträgt 8,3 und liegt damit im normalen Bereich (6,5 – 9,5)

 



 

Jährliches

 

Jagdpachtauszahlung

Die Jagdpachtauszahlung erfolgt im Jänner mittels Kontogutschrift.
Beträge kleiner € 15,- müssen persönlich in der Gemeinde abgeholt werden. (max. ein halbes Jahr)